Erde bewegen, Objekte zerlegen
Löcher graben ist mehr als ein bisschen schaufeln. Aushub ist heute Hightech. Zentimetergenau bewegen die top-ausgebildeten Mitarbeiter mit modernstem Maschinen und Geräten unter dem Hintern die Erde der Agir-Kunden. Nicht nur beim Aushub. Sondern bei sämtlichen Erdbewegungen bis hin zur Renaturierung. Durchdachte Logistik sorgt dafür, dass der „Dräck“ rechtzeitig abtransportiert und richtig deponiert wird.

Agir-Erdbau ist mehr als Erde ausheben. Gerne leben die Spezialisten ihre Rockstarseite aus. Nicht beim Zerstören von Gitarren, sondern beim Abbruch von Objekten. Aller Leidenschaft zum Trotz zerlegen sie diese minutiös in ihre Bestandteile. Und bereiten das Material so auf, dass es als Sekundärbaustoff wiederverwendet werden kann.

Mit „Dräck“ gespielt wird in der ganzen Schweiz, abgelagert wird das Zeugs aber schön brav in den firmeneigenen Aushubdeponien. Sowie auf den Wiederaufbereitungsplätzen für Sekundärbaustoffe. Über solche verfügt Agir in den Kantonen Zürich, Aargau und Zug.
Diese Seite ausdrucken