Aus dem Garten ins Stromnetz

Agir entsorgt nicht nur „totes“ Material wie Bau- und Industrieschrott. Auch „lebendiges“ Grüngut ist bei den Spezialisten aus Affoltern am Albis in besten Händen. Verdorbene Früchte, Speisereste, Schnittblumen. Was privat nicht verwendet oder konsumiert wird, führt Agir in die Wiederverwertung. Ökopower, das wahrhaft nachhaltige Kraftwerk, vergärt Grünabfall zu Methangas. Aus diesem Biogas entsteht CO2-neutraler Strom. Zudem fällt Dünger allererster Güte an, den sogar Biobauern verwenden können.

Diese Seite ausdrucken