Der Ursprung aller Kiesarten
Strassen- und Wandkies stammt, der Name lässt‘s erahnen, direkt aus den Agir eigenen Kieswänden. Ohne diesen Frischkies geht’s nicht, auch wenn wir über 50 % unseres Kiesbedarfs aus nachwachsbaren Recyclingrohstoffen gewinnen. Im Sinn der Nachhaltigkeit empfehlen die Agir-Umweltfreunde, ihn haushälterisch zu nutzen und stattdessen vermehrt andere Materialien einzusetzen. Die Palette an Recyclingbaustoffen ist gross. Löcher graben in der Landschaft schafft selten Freunde. Darum achtet Agir speziell gut darauf, verantwortungsbewusst und professionell vorzugehen. Kanton, Gemeinde und das Inspektorat des Fachverbandes für Sand, Kies und Beton überwachen alle unsere Kiesabbaustätten. Das ist richtig und wichtig. Kiesgruben sind aber nicht nur eine Lebensader für Agir. Sie bieten auch seltenen Pflanzen und Tierarten wertvollen und leider oft auch den einzigen Schutz.

Vernüftiger Umgang mit Rostoffen
Materialbeschrieb Strassen- und Wandkies
Diese Seite ausdrucken